Leiterenstollen 1788m

In Berg- Alpintouren by Steven0 Comments

Der Sommer ist da… im Mai.

Da sollte man doch eine kleine Tour machen. Da es letztes Mal mit dem Leiterenstollen nicht geklappt hat, besuchte ich ihn heute. Der Leiterenstollen war eine meiner ersten Touren. Dazu Mals aber im Winter und mit Schneeschuhen.

Start war in Studen wo mich das kleine süsse Postauto hinbrachte. Von dort nun hinauf nach Ober Schrot. Dieser Wanderweg ist sicher einer der schönsten hier in der Umgebung. Ein wunderbarer Pfad im schönen Wald und sehr schön angelegt. Von Ober Schrot geht es dann über die Alpstrasse zur Tierfäderenegg und über den alten Weg hinauf Richtung Holzhütte. In der grossen Kurve mache ich am Schatten dann eine Pause und kühlte etwas ab. Temperaturen Ende Mai wie Ende Juni. Unglaublich.

Nach der Stärkung und etwas Schatten steige ich weiter auf. Nach der Holzhütte zweige ich ab und steige über eine doch sehr ausgeprägte Hügellandschaft zum Fuss des Leiterenstollen auf. Über den mässig steilen Südwesthang geht es hinauf zum Gipfel. Als ich den Gipfel erreichte war ich etwas überrascht von der super Aussicht. Diese hatte ich nicht mehr als so umfassend in Erinnerung. Das mag daran liegen das wir das letzte Mal auch nur knapp über dem Nebelmeer waren. Nach einer ausgiebigen Pause und allen möglichen Fotos, mache ich mich an den Abstieg.

Dieser führte mich hinunter über die Ober Weid. Wo ich noch kurz einen Abstecher auf den Farenstock einlegte. Eigentlich erstaunlich wie viel ich auf dieser Kuppe bin. Das liegt aber weniger am Gipfel, sondern mehr am super Aussichtspunkt beim Gipfelkreuz. Nachdem ich ausgiebig die Aussicht genossen habe steige ich langsam ab. Über die Tierfäderenegg geht es hinunter zur Hirschweid. Dort entscheide ich mich entgegen der Logik für den Weg über Sunnenberg in der Hoffnung, dass vielleicht jemand mich mitnimmt. Prompt nach der Kirche hält ein Auto eines Paares neben mir und zum Fenster hinaus höre ich: „Sölle mer di abe näh?“ Ja aber noch so gerne. Zackig geht es an diversen Aebis und Heuzettler vorbei, hinunter nach Waag und weiter nach Unteriberg. Dort steige ich mit perfektem Anschluss um auf das Postauto. Erstaunt betrachte ich die neugebaute Haltestelle beim Tanzboden, bevor ins Postauto einsteige.

Fazit
Aufgrund des schönen Wetters ist es überall schön trocken und alle Wege sind gut zu begehen. Auch die Kühe auf den Weiden halten sich im Moment noch in Grenzen. Weshalb die Weiden noch gut zu begehen sind. Das dürfte sich aber spätestens an den nächsten beiden Wochenenden ändern. Hütte habe ich wieder ein Kugelpanorama erstellt. Unterhalb der Galerie kann man rum kugeln.

Route: Studen – Ober Schrot – Tierfäderenegg – Leiterenstollen – Farenstock – Tierfäderenegg – Hirsch – Unteriberg

Eckdaten Tour  
Distanz Aufstieg: 6.1km
Distanz Abstieg: 8.0km
Höhenmeter Aufstieg: 940m
Höhenmeter Abstieg: 910m
Dauer Aufstieg: 2h 10min
Dauer Abstieg: 1h 35min
Pausen: 1h 5min
Schwierigkeit: T2
Benötigte Karten: 3312T Hoch-Ybrig 1:33333 Gelbe Wanderkarte von Swisstopo
Bestiegene Gipfel: Leiterenstollen 1788m
Farenstock 1639m

Mit der Maus kann das Bild in alle Richtungen bewegt werden.

Leave a Comment