Seehorn 2238m

In Berg- Alpintouren by Steven0 Comments

Nach der gestrigen Tour war ich heute gleich nochmals unterwegs. Heute aber auf einer Genusstour um das tolle Sommerwochenende würdig auszuklingen. Dafür eignete sich eine meiner, seit langem offenen, Pendenzen perfekt. Das Seehorn, der Hausberg von Davos, ist einfach zu besteigen. Bietet eine Top Aussicht und das Ganze gibt es auch noch für wenig Höhenmeter. Vor allem, wenn man von Bedra, an der Flüelapassstrasse, aus startet.

Bei schönstem Wetter lief ich in Bedra los. Kein Wölkchen trübte die Sicht. Auch im Flüelatal ist es warm. Zum Glück nicht ganz so heiss wie gestern im Ybrig. Aber auch hier waren es sicher immer noch 20° – 25° Grad. Auf der Waldstrasse ging es gemächlich aufwärts bis zu P. 1874, wo der Wanderweg von Stilli hinaufkommt. Ein Tisch und eine Bank laden hier zum Verweilen ein. Doch ich steige auf dem Wanderweg weiter hoch. Der Aufstieg durch den lauschigen Steinschlagwald ist eine wahre Erholung für die Seele. Der bequeme Weg leistet natürlich auch seinen Beitrag dazu. Nach dem lauschigen Wald geht es über schöne Hänge bequem hinauf zum Chaltboden. Zum Glück bläst hier ein mässiger Wind, der etwas Kühlung bringt. Durch den Osthang steigt der Wanderweg, nun etwas steiler, hoch zum Gipfel.

Wow… was für eine Aussicht! Die vorgeschobene Lage macht’s möglich. Auf dem geräumigen Gipfelplateau bin ich fast alleine. Hier findet man auch bei vielen Leuten sicher immer ein ruhiges Plätzchen. Da hätte sicher ein ganzer Turnverein Platz. Ich geniesse die Aussicht und lasse es mir an der Sonne gut gehen. Genau so müssen Genusstouren sein. Ein perfekter Tag.

Nach ausgiebigem Aussicht geniessen und Fotos machen sowie trinken und essen, mache ich mich langsam wieder bereit für den Abstieg. Es ist immer noch strahlend blauer Himmel und die Sonne heizt auch im Abstieg. Gefühlt würde ich sagen Juli. Wäre es nicht Mai. Als ich wieder bei P.1874 eintreffe, lege ich nochmals eine Pause ein und geniesse an diesem tollen Rastplatz die Aussicht. Danach erkunde ich noch kurz etwas den Weg hinauf zu P.2072. Welcher über den SW-Rücken zum Gipfel führt. Spannend und sicher etwas für einen nächsten Besuch. Nach der Reko steige ich dann definitiv ab und bin bereits um 14:00 wieder in Bedra. Nun folgt ein weiterer wichtiger Bestandteil einer Genusstour. Zvieri!! Wie meistens, wenn ich im Flüelatal unterwegs bin kehre ich auf dem Wolfgangpass ein. Die „Caramelchöpfli“ und der Kaffee sind dort einfach sehr fein. Ich weiss natürlich, dass das Kessler Kulm eigentlich für seine „Öpfelchüechli“ bekannt ist.

Fazit
Absoluter Top Aussichtsgipfel über Davos. Der über mehrere Routen einfach zu erreichen ist. Auf der Südseite ist der ganze Aufstieg schneefrei. Auf dem Gipfelplateau hat es noch ein paar wenige Schneehaufen, welche aber nicht behindern. Auf der ganzen Tour strahlender Sonnenschein vom blauen Himmel und kaum andere Leute unterwegs. Diese Genusstour verdient das Prädikat „Premium“! Wie auch bereits gestern gibt es heute wieder ein Kugelpanorama. Im Anschluss an die Galerie.

Route: Mittelbedra – P.1874 – Chaltboden – Seehorn – Chaltboden – P.1874 – Mittelbedra

Eckdaten Tour  
Distanz Aufstieg: 3.4km
Distanz Abstieg: 4.1km
Höhenmeter Aufstieg: 570m
Höhenmeter Abstieg: 570m
Dauer Aufstieg: 1h 10min
Dauer Abstieg: 60min
Pausen: 1h 5min
Schwierigkeit: T2
Benötigte Karten: 3309T Arosa-Davos 1:33333 Gelbe Wanderkarte von Swisstopo
Bestiegene Gipfel: Seehorn 2238m

Mit der Maus kann das Bild in alle Richtungen bewegt werden.

Leave a Comment