Giübin 2776m

In Berg- Alpintouren by Steven0 Comments

Die Tourenplanung für den heutigen Tag war eine knifflige Sache. Die Frage war: Wo könnte es etwas Sonne geben, ohne das man in den Süden muss. Aufgrund des Wetterberichts war dann ein weiteres Mal der Gotthardpass das Ziel.

Vom Hospiz aus nahmen wir den doch eher längeren Zustieg in Angriff. Auf einer asphaltierten Strasse ging es bis zum Lago della Sella. Dort dann über die Dammkrone auf die Südseite des Sees, wo dann der eigentliche Wanderweg begann. Auf diesem stiegen wir, durch schönes sanftes Gelände, Richtung Passo Posmeda auf. Ein wirklich sehr schön angelegter Wanderweg der richtig zum Geniessen ist und keinerlei Schwierigkeiten aufweist. Im ganzen Gebiet trifft man immer wieder auf ehemalige Militärbaracken und andere Bauten der Armee. Erstaunliche welche Aufwände hier zur Sicherung betrieben wurden.

Vom Passo Posmeda wir der Wanderweg nun etwas steiler aber nicht wirklich schwierig. Ein kurzes flaches Schneefeld muss noch gequert werden kurz unterhalb des Gipfels und schon bald steht man auf dem höchsten Punkt. Leider machte sich genau bei unserer Gipfelankunft eine Wolke breit. Aber trotzdem hatten wir eine tolle Aussicht. Der Gipfel des Giübin ist schöner Rastplatz und bietet viel Platz und eine tolle Aussicht.

Der Abstieg führte uns auf dem gleichen Weg zurück bis zum Passo Posmeda. Wo wir dann über den Gratrücken dem Posmeda noch einen kurzen Besuch abstatteten. Danach stiegen wir direkt durch die Flanke wieder zum Wanderweg ab. Über welchen wir wieder zurück zum Gotthard Hospiz liefen.

Route: Ospizio del San Gottardo – Passo Posmeda – Giübin – Posmeda – Ospizio del San Gottardo

Eckdaten Tour  
Distanz Aufstieg: 6.4km
Distanz Abstieg: 6.8km
Höhenmeter Aufstieg: 770m
Höhenmeter Abstieg: 770m
Dauer Aufstieg: 2h 25min
Dauer Abstieg: 1h 45min
Pausen: 1h 10min
Schwierigkeit: T2
Benötigte Karten: 3314T Andermatt 1:33333 Gelbe Wanderkarte von Swisstopo
Bestiegene Gipfel: Giübin 2776m
Posmeda 2616m

Leave a Comment