Roggenstock 1778m

In Berg- Alpintouren by Steven0 Comments

Die Wetterprognose für heute war nicht gerade die Beste weshalb ich eigentlich nicht direkt eine Tour geplant hatte. Aber als es dann immer sonniger und sonniger wurde, entschied ich mich doch noch eine kurz etwas zu unternehmen. Für kurze Touren bietet sich der Roggenstock gerade zu an. Ein netter Gipfel der doch einiges an Möglichkeiten in jedem Schwierigkeitsgrad zulässt.

Ich startete bei der Kirche in Oberiberg zu meiner kurzen Nachmittagstour. Um etwas Abwechslung zu generieren habe ich mal versucht Routen zu wählen, welche ich noch nie begangen habe. Eine davon ist der Aufstieg von der Forststrasse Grossweid im Wald. Ich bin daher von der Grossweid auf der Forststrasse bis in den Wald gelaufen und dort dann direkt zum Jäntli hochgestiegen. Danach auf dem Wanderweg bis zum Skidepot und etwas ausholend über die Nordseite zum Gipfel.

Für den Abstieg wählte ich die Normalroute über den Wanderweg bis zum Jäntli. Von welchem ich noch einen Umweg zum Adlerhorst einlegte. Dort genehmigte ich mir dann eine längere Pause und plauderte, bei einem Kaffee, ausgiebig mit Pirmin und Agnes. Für den Abstieg wählte ich wie meistens die Direktroute. Heute aber wieder einmal westlich am Skilift vorbei. Eine doch ziemlich steile Schneise welche aber gut trittig ist. Das wirkliche Problem ist die sehr üppige Vegetation in diesem Einschnitt. Lange Hosen dringend empfohlen ausser man bevorzugt Juckreiz an den Beinen. Von der Bergstation des Skilifts dann hinüber zum Chalberweidli und auf dem Wanderweg zurück zum Auto bei der Kirche Oberiberg.

Route: Oberiberg – Chalberweidli – Grossweid – Jäntli – Roggenstock – Jäntli – Adlerhorst – Oberiberg

Eckdaten Tour  
Distanz Aufstieg: 3.8km
Distanz Abstieg: 3.7km
Höhenmeter Aufstieg: 740m
Höhenmeter Abstieg: 740m
Dauer Aufstieg: 1h 50min
Dauer Abstieg: 1h 10min
Pausen: 1h 40min
Schwierigkeit: T4-
Benötigte Karten: 3312T Hoch-Ybrig 1:33333 Gelbe Wanderkarte von Swisstopo
Bestiegene Gipfel: Roggenstock 1778m

Leave a Comment