Roggenstock 1778m

In Skitouren by StevenLeave a Comment

Nach der gestrigen frühen Heilligabendtour stand heute eine späte Weihnachtstour auf dem Programm. Welche aber auch wesentlich kürzer war als die gestrige. Da die Wintersaison bereits so gut gestartet ist, musste natürlich auch dem Roggenstock noch einen Besuch abstatten.

Aufgrund der Erwärmung und des Niederschlags hatte ich sicher nicht mit guten Verhältnissen gerechnet. Aber dass es gleich so übel wird, damit habe ich wirklich nicht gerechnet und mit so einer Aussage bin ich bei meinem Hausberg doch sehr zurückhaltend. Grundsätzlich kann man die heutige Tour in 5 Abschnitte mit unterschiedlichen Verhältnissen einteilen. Der erste ist der Aufstieg von Tschalun zur Grossweid. Die Aufstiegsspur war soweit ok, einfach alles ziemlich hart. Der zweite Abschnitt von der Grossweid zum Jäntli war dann wirklich übel. Im Aufstieg alles pickelhart und dazu übler Bruchharsch mit einem sicher 3-8cm dicken harten Deckel. Das war in der Abfahrt also wirklich sehr mühsam. Vom Jäntli bis nach dem Wässerli war es wieder einigermassen ok. Im unteren Teil hat ein Gleitschneerutsch die Aufstiegsspur etwas zugedeckt. Das Wässerli selber war heute hart gepresst aber zu Fuss gut zu gehen. Der vierte Abschnitt vom Wässerli bis zum Skidepot war dann mit Abstand der beste. Die Hänge sind hier bereits wie ein Acker umgepflügt durch die vielen Spuren. Was den Harschdeckel mehrheitlich zunichte gemacht hat. Im Weiteren schien hier endlich die Sonne, was mir und dem Schnee ziemlich gut tat. Der fünfte Abschnitt vom Skidepot zum Gipfel war dann aufgrund der üppigen Schneelage sehr gut zu gehen und ein Genuss.

Auf dem Gipfel war ich dann zuerst alleine bevor ein weiterer Tourengänger dazu stiess. Insgesamt habe ich nur eine Handvoll Tourengänger gezählt am Roggenstock. Die Abfahrt war dann wie oben beschrieben eher ein Kampf im Bruchharsch als Genuss. Zum Glück kann man nach der Grossweid auch auf die Piste des Roggenlifts ausweichen.

Route: Oberiberg – Jäntli – Roggenstock – Jäntli – Oberiberg

Eckdaten Tour  
Distanz Aufstieg: 3.1km
Distanz Abfahrt: 2.6km
Höhenmeter Aufstieg: 710m
Höhenmeter Abfahrt: 710m
Dauer Aufstieg: 2h 15min
Dauer Abfahrt: 20min
Pausen: 1h 25min
Schwierigkeit: WS+
Lawinengefahrenstufe: 2 Mässig
Benötigte Karten: 236S Lachen 1:50000 Blaue Skitourenkarte von Swisstopo
Bestiegene Gipfel: Roggenstock 1778m

Leave a Comment