Baslersch Chopf 2628m

In Skitouren by StevenLeave a Comment

Alle Jahre wieder auf den Baslersch Chopf im April.

Da ich im April 2017 so eine super Tour erlebt hatte am Baslersch Chopf. Wollte ich das unbedingt nochmals wiederholen. Für heute also genau das richtige. Vor allem da sich das Wetter am Nachmittag sowieso verschlechtern sollte und ich aktuell noch wenig Lust verspüre sehr früh aufzustehen. So weit im Frühlingsskitourenmodus bin ich noch nicht. Da Martina noch nie auf dem Baslersch Chopf war nahm sie an der Exkursion teil.

Start war um 08:50 in Tschuggen wie bereits am Ostermontag. Das ergibt sich aus der ersten Verbindung am Zürich HB. Trotz des übervollen Parkplatzes und der bereits stark zu parkierten Passstrasse fanden wir noch eine Lücke. Drei andere Tourengänger waren bereits wieder zurück und wir konnten ihren Parkplatz erben. Glück muss man haben. Da die Passstrasse noch immer gut eingeschneit ist ging es zügig aufwärts zum Wägerhus und von diesem dann hinauf ins Tälli.

Die ersten zwei Hänge oberhalb vom Wägerhus waren dann schon etwas hart und wir montierten kurz die Harscheisen. Der kurze Steilhang hinauf aufs Tälli war dann aber wieder sehr gut zu begehen. Zwar eine steile Spur aber breit und bereits leicht sulzig. Nach diesem ging es über die Ebene von Tälli an den Fuss der Gipfelmulde und durch diese hoch auf den Südostrücken und zum Vorgipfel. Auf diesem richteten wir dann das Skidepot ein und machten das Splitboard für die Abfahrt Ready. Nun zu Fuss über den flachen Grat vom Vorgipfel an Fuss des Gipfelkopfs und in direkter Linie steil hinauf auf diesen. Dieser Fussaufstieg gibt der ganzen Tour dann doch noch etwas Würze im Aufstieg. Oben dann wie immer eine super Aussicht.

Wie erwartet blies der Föhn auf dem Gipfel bereits zügig. Weshalb es nur ein kurzer Aufenthalt wurde mit Wipfelschuss und einem Kugelpanorama. Im Anschluss ging es wieder runter und rüber zum Vorgipfel und ab in die Bindung. Für die Abfahrt wählten wir Route 534b hinunter nach Tschuggen. Heute eine absolute Hammerabfahrt vom Gipfel bis zum Auto mit genussreichem Sulz. Die beiden steileren Hänge in der Gipfelmulde und weiter unten bei der Einfahrt in Route 534b waren einfach nur genial zum Fahren. Punkt 12:00 waren wir zurück beim Auto. Danach ging es wie immer ins Kulm zum Dessert.

Verhältnisse
Wie erwartet war die Route bereits früh aufgesulzt. Im Tälli war es zum Glück nicht so heiss. Der Gipfelkopf ist aktuell gut machbar dank guten Tritten. Auch die Abfahrt über Route 534b ist bei frühzeitiger Abfahrt machbar.

Route: Tschuggen – Tälli – Baslersch Chopf – Tällichopf – Tschuggen

Eckdaten Tour  
Distanz Aufstieg: 4.2km
Distanz Abfahrt: 3.7km
Höhenmeter Aufstieg: 670m
Höhenmeter Abfahrt: 670m
Dauer Aufstieg: 2h 10min
Dauer Abfahrt: 20min
Pausen: 40min
Schwierigkeit: WS+
Lawinengefahrenstufe: 2 mässig (Trocken) 3 Erheblich (Nass)
Benötigte Karten: 248S Prättigau 1:50000 Blaue Skitourenkarte von Swisstopo
Bestiegene Gipfel: Baslersch Chopf 2628m

Leave a Comment