Hasenflüeli 2411m

In Skitouren by StevenLeave a Comment

Ein Catwalk und eine tolle Nordabfahrt waren heute die Zutaten.

Die Tourenplanung für heute gestaltete sich Schwierig. Man glaubt es kaum bei solchen Verhältnissen. Aber ich wollte nicht nur eine einfach Tour machen, sondern auch etwas mit alpinem Flair oder und eine coole steile Abfahrt. Nach längerem hin und her habe ich mich dann zum Hasenflüeli überreden lassen. Im Nachhinein eine super Idee. Bei mir im Kopf war das Hasenflüeli irgendwie unter mühsam abgespeichert. Ich hatte ganz vergessen wie cool und alpin der Fussaufstieg auf den Gipfel ist.

Der Aufstieg von Gafia am Säss vorbei hinauf zum Hasenflüeli ist völlig verfahren. So gut wie fast jeder Hang wurde hier befahren. Diese Verhältnisse dürften in der Reduktionsmethode definitiv als viel befahren gelten. Bis zum Säss wurde sogar fast jeder Quadratmeter umgepflügt. Beim Erreichen des Hasenflüeli sassen nur zwei Tourengängerinnen am Fuss des Gipfels. Ansonsten war niemand unterwegs. Vom Skidepot aus sahen wir dann au dem Geisstschuggen noch eine Sechser Gruppe pausieren. Ansonsten hatten wir Ruhe und viel Platz. Unterhalb der Gipfelrinne machten wir unser Skidepot.

Da die steile Gipfelflanke südexponiert ist waren die Tritte und der Hang um diese Zeit noch ziemlich hart gefroren. Daher ging es mit Steigeisen aufwärts. Bei der Rinne wurde mir wieder bewusst wie steil der Aufstieg in Wirklichkeit ist. Auf dem Grat dann die Überraschung! Meterhoch türmt sich der Schnee auf dem Gipfelgrat mit einer eindrücklichen Wächte. Richtig Alpine Verhältnisse mit einem steilen Fussaufstieg. Sehr cooool. Hätte ich das vorher gewusst hätte ich gleich ja gesagt zum Hasenflüeli. Auf dem Catwalk am Gipfel gab es dann noch einige Fotos bevor wir beim Skidepot an der warmen Sonne unsere Mittagspause genossen. Nach der Stärkung ging es an die Abfahrt. Dafür wählten wir die Route über Nünzgen durch die Nordflanke des Hasenflüeli. Da gab es immer noch tollen Pulverschnee. Was für eine Saugeile Abfahrt und das über schöne 35° bis teilweise 40° Hänge. Rundum eine super Tour. Ab jetzt in meinem Kopf auch als Top Tour abgespeichert. 😀

Route: St. Antönien Gafia P12 – Säss – Hasenflüeli – Nünzgen – St. Antönien Gafia P12

Eckdaten Tour  
Distanz Aufstieg: 4.0km
Distanz Abfahrt: 3.4km
Höhenmeter Aufstieg: 760m
Höhenmeter Abfahrt: 760m
Dauer Aufstieg: 2h 40min
Dauer Abfahrt/Abstieg: 25min (Abfahrt) 10min (Abstieg)
Pausen: 1h 35min
Schwierigkeit: WS+
Lawinengefahrenstufe: 1 Gering (Trocken) 2 Mässig (Gleitschnee)
Benötigte Karten: 248S Prättigau 1:50000 Blaue Skitourenkarte von Swisstopo
Bestiegene Gipfel: Hasenflüeli 2411m

Leave a Comment