Nüsellstock 1478m

In Berg- Alpintouren by StevenLeave a Comment

Obwohl die Wetterprognose für heute Sonntag alles andere als rosig war, versuchten wir unser Glück und unternahmen eine kurze Tour. Im Nachhinein war es eine gute Idee. Denn wie erwartet war das Wetter besser als vorausgesagt. Teilweise gab es sogar noch etwas Sonnenschein. Eindrücklich waren aber vor allem die nebligen, mystischen Waldpassagen.

Im riesigen dreiachsigen Postauto waren wir die einzigen Passagiere. An einem solchen Tag fährt scheinbar niemand ins Alptal. Ohne Halt beförderte uns das Postauto zur Haltestelle Schnürlismatt in Alpthal. Von dort aus starteten wir unsere Tour und stiegen auf einem sehr schönen Wanderweg durch das Vogelwaldtobel auf. In der Nähe von P.1380 geht es dann über ein kurzes Supfgelände weiter und hinauf zum Chli Tändli. Von dort dann noch über den Rücken zum Höch Tändli. Nach einer kurzen Pause auf dem Gipfel ging es weiter Richtung Nüsellstock. Während des Abstiegs sahen wir dann wahrscheinlich noch ein Birkhuhn (Aus der Distanz etwas schwierig zum einschätzen). Dieses genoss die Einsamkeit auf dem Gipfel. Über Teuffeli erreichten wir danach rasch den Nüsellstock und legten auch dort nochmals eine kurze Pause ein. Doch rasch zogen Wolkenfetzen auf und wir machten uns an den Abstieg.

Ein schöner und teilweise auch steiler Weg führt schön durch den Wald hinunter nach Steinschlag. Auf dem Abstieg muss man aktuell diverse umgefallene Bäume umgehen. Einer liegt sogar längs auf dem Wanderweg. Von Steinschlag entschieden wir uns dann nach Einsiedeln abzusteigen, anstatt nach Rothethurm. Denn der Wegweiser weist nur einen Zeitunterschied von 15min aus. Der Abstieg von Steinschlag nach Trachslau durch den Wald ist Wellness für die Sinne und Seele. Alles blüht in einem kräftigen Grün und man wandert über einen verwunschenen Pfad talwärts nach Trachslau. Leider erreichen wir dann viel zu schnell Trachslau und verlassen den schönen Wald. Nun folgt nach der Kür noch die Pflicht und wir wandern noch von Trachslau nach Einsiedeln.

Route: Alpthal Schnürlismatt – Höch Tändli – Nüsellstock – Steinschlag – Trachslau – Kloster Au – Einsiedeln

Eckdaten Tour  
Distanz Aufstieg: 4.4km
Distanz Abstieg: 6.8km
Höhenmeter Aufstieg: 590m
Höhenmeter Abstieg: 680m
Dauer Aufstieg: 1h 20min
Dauer Abstieg: 1h 20min 
Pausen: 30min
Schwierigkeit: T2
Benötigte Karten: 236T Lachen 1:50000 gelbe Wanderkarte von Swisstopo
Bestiegene Gipfel: Höch Tändli 1522m
Nüsellstock 1478m

Leave a Comment