Cerro de la Boca de la Pesca 1518m

In Berg- Alpintouren by StevenLeave a Comment

Mein erster Gipfel in Spanien und sicher nicht der letzte.

Während unseren Andalusien Ferien war es eigentlich die Idee den Pico del Veleta in der Sierra Nevada zu besteigen. Doch aufgrund des vielen Neuschnees und des schlechten Wetters wurde daraus nichts. Also fuhren wir nach einem Kaffee in der Albergue Universitario wieder hinunter und statteten den westlichen Ausläufern der Sierra Nevada einen Besuch ab wo das Wetter doch einiges besser sein sollte.

Als Ziel entschieden wir uns für den Cerro de la Boca de la Pescá. Dieser sollte eine tolle Aussicht bieten und rasch zu besteigen sein. Denn wir mussten noch weiter nach Ronda und das ist ja auch nicht gerade ums Eck bei Granada.

Von La Fuente del Hervidero aus starteten wir zu dieser kurzen Tour. Notabene eine Premiere. Denn das war meine erste Gipfelbesteigung in Spanien. Technisch ist die Wanderung einfach und sehr genussvoll. Aus der Literatur wusste ich, dass es hier viele Steinböcke haben sollte. Bereits etwa 100m nach Mirador del Canal de la espartera querten die ersten Steinböcke unseren Weg. Es ist faszinierend Steinböcke in anderen Ländern zu beobachten. Sie scheinen etwas kleiner zu sein als unserAlpensteinbock. Auch das Wetter zeigte sich von seiner freundlichen Seite. Auf dem Weg zum Cerro de la Boca de la Pescá haben wir auch noch die beiden Los Frailecillos Cerro de Sevilla und Cerro de las Pipas mit genommen. Der Fels erinnert dort etwas an das Südtessin. Die Vegetation hingegen wähnt einem im Wilden Westen. Absolut cool und spannend, es könnte auch gleich ein Indianer um die Ecken reiten. Doch Abahachi wollte heute nicht vorbei kommen. :-;

Auf dem Cerro de la Boca de la Pescá erstaunt uns dann das kleine Häuschen, in welchem ein Herr lautstark telefonierte. Scheinbar so etwas wie Aussichtsposten der Parkwächter im Natur- und Nationalpark. Die Aussicht ist wie erwartet umfassend. Man sieht in der Ferne sogar die schneebedeckten Gipfel der Sierra Nevada. Aber vor allem der Blick nach Granada ist eindrucksvoll. Von hier oben sieht man wie weit sich die Stadt mit ihren Vorortsgebieten erstreckt. Der Vollständigkeit halber besteige ich noch kurz den höchsten Punkt welcher mit P.1518 kotiert ist. Im Anschluss steigen wir wieder ab und machen uns an den Rückweg zum Auto. Auf dem Rückweg wird es immer dunkler und in der Ferne beginnt es zu donnern. Doch wir kommen noch frühzeitig beim Auto an bevor das Gewitter niedergeht.

Route: La Fuente del Hervidero – Los Frailecillos – Cerro de la Boca de la Pesca – La Fuente del Hervidero

Eckdaten Tour  
Distanz Aufstieg: 4.5km
Distanz Abstieg: 3.6km
Höhenmeter Aufstieg: 400m
Höhenmeter Abstieg: 400m
Dauer Aufstieg: 1h 30min
Dauer Abstieg: 60min
Pausen: 30min
Schwierigkeit: T2
Benötigte Karten: Wanderkarte Sierra Nevada Alpina 40
Bestiegene Gipfel: Los Frailecillos 1422m & 1429m
Cerro de la Boca de la Pesca 1518m
Vom Cerro de la Boca de la Pesca gibt es noch ein Kugelpanorama.

Leave a Comment