Eggberg 2202m

In Skitourenby StevenLeave a Comment

Die Wintersaison ist eröffnet

Trotz der bescheiden Wetterprognose sind wir heute in die Skitourensaison gestartet. Die Wetterprognose und die Schneelage waren aber schon eine Herausforderung bei der Planung. Denn wir wollten ja auch etwas Sonne haben. Wir entschieden uns daher für den Eggberg in St. Antönien. In der Hoffnung, dass sich im Osten die Sonne etwas zeigen könnte und sich im Gafia auch der Schnee etwas gehalten hat. Die Idee war nicht schlecht. Einzelne Sonnenstrahlen konnten wir geniessen und der Schnee war akzeptabel. Leider sind alle Kämme und Rücken stark abgeblasen. Was eine geschickte Routenwahl nötig macht um nicht plötzlich auf dem Trocknen zu sitzen.

Aufgrund der Wetterprognose starteten wir eher spät um 11:00 bei Parkplatz 12 in Gafia. Man kann vom Parkplatz weg auf Fellen aufsteigen. Auf der Strasse ging es Richtung Sunnistafel. Kurz nach dem Schlangenstein bogen wir dann ab und stiegen den Hang hoch zur Alpastrasse. Auf welcher wir weiter aufstiegen bis zur Alp Säss. Dort legten wir eine erste Pause ein und genossen kurz etwas Sonne. Im Anschluss ging es weiter Richtung Eggberg. Auf einer einigermassen guten Spur stiegen wir hoch. Zu Beginn zwischen den und um die Erlensträucher herum. Der Skitourengänger vor uns hatte zum Glück eine gute Spur angelegt welche die aperen Stellen sehr gekonnt umging. Beim Erreichen des Grates sahen wir dann den starken Windeinfluss. Der Wanderwegweiser ist bis zu den Schilder zugeblasen mit Schnee. Immer wieder eindrücklich welche Kraft der Wind beim Schnee entwickelt. Da der weitere Gratverlauf zum Kreuz stark abgeblasen war machten wir kurz nach dem Wegweiser Skidepot und gingen zu Fuss weiter hoch zum Gipfelkreuz.

Beim Gipfelkreuz gab es dann einen Dessert von der Bäckerei Stocker und natürlich einen Wipfelschuss sowie den obligaten Gipfelbucheintrag. Da der Föhn bereits ziemlich nachgelassen hatte, konnten wir angenehm die Gipfelrast geniessen. Ohne gerade weggeblasen zu werden. Da sich das Wetter nicht mehr weiter zu besseren schien, machten wir uns dann aber doch bald einmal an die Abfahrt. Auf der Abfahrt mussten wir im obersten Abschnitt etwas mit Bruchharsch kämpfen. Danach sind die Schneeverhältnisse dann erstaunlich gut und angenehm zu fahren. Auch wenn es eher an Frühling erinnert. Mit nur zwei kleinen Kratzern erreichten wir schlussendlich wieder das Auto.

Route: St. Antönien Gafia P12 – Säss – Eggberg – Säss – St. Antönien Gafia P12

Eckdaten Tour  
Distanz Aufstieg: 3.0km
Distanz Abfahrt: 2.6km
Höhenmeter Aufstieg: 570m
Höhenmeter Abfahrt: 570m
Dauer Aufstieg: 2h 10min
Dauer Abfahrt: 30min
Pausen: 1h 40min
Schwierigkeit: L
Lawinengefahrenstufe: 3 Erheblich
Benötigte Karten: 248S Prättigau 1:50000 Blaue Skitourenkarte von Swisstopo
Bestiegene Gipfel: Eggberg 2202m

Leave a Comment