Corn Chamuotsch 3016m

In Skitouren by StevenLeave a Comment

Bei sehr guten Verhältnissen den Corn Chamuotsch besucht

Nach der ersten Skitour vor zwei Wochen zum Eggberg, gab es heute nun auch die erste Skitour im Juliergebiet. Zur langsamen Steigerung stand heute der Corn Chamoutsch auf dem Programm. Bei der Anfahrt besprachen wir auch noch andere Ziele, entschieden uns dann aber doch für den Chamuotsch. Im Nachhinein eine super Entscheidung. Denn die Verhältnisse waren einfach sehr gut.

Um 10:45 liefen wir bei P.2214 an der Passstrasse los. Auf einer guten Spur stiegen wir gemütlich hoch ins Valletta dal Güglia. Dank der angenehmen Temperaturen und der guten Spur kamen wir ziemlich zügig voran. Schon im Aufstieg begeisterten die tollen Schneeverhältnisse. Gerechnet hatte ich eher mit einem Deckel und vor allem mit viel mehr abgeblasenen Stellen. Doch nichts da. Für Anfang Dezember lag viel Schnee und nur an einzelnen Stellen hatte es einen leichten Deckel. Etwas oberhalb von P.2543 legten wir eine Pause ein und genossen das tolle Wetter. Nach 20min nahmen wir den Aufstieg zum Gipfel in Angriff. Aufgrund der vielen Aufstiegsspuren war eine gute Routenwahl notwendig. Denn einzelne Spuren waren ziemliche Umwege. Doch mit vorausschauendem Blick findet man die optimalste Route durch das coupierte Gelände. Schon bald einmal kam der Corn Chamuotsch in Sicht und wir peilten die Fuorcla Chamuotsch an. Kurz vor dieser wendeten wir uns in einem Bogen gegen Süden und stiegen bis auf 2990m am Gipfelaufbau hoch. Dort legten wir das Skidepot an und stiegen zu Fuss, den Rest über den Südwestgrat, hoch zum Gipfel. Aus meiner Sicht die lohnendere Variante als mit Fellen durch die steile Südflanke hoch.

Vom Skidepot bis zum Gipfel blies dann leider ein zügiger Südwestwind. Weshalb wir auf dem Gipfel nur kurz einen Wipfelschuss machten und im Anschluss gleich wieder zum Skidepot abstiegen. Zu unangenehm und zu kalt war der Wind. Nach einer kurzen Verpflegung beim Skidepot starteten wir zur Abfahrt. Diese war dann einfach super!! Bis etwa 2400 lockerer Pulverschnee, welcher dementsprechend super zum fahren war. Darunter wird er dann etwas kompakter. War aber immer noch sehr leicht zu fahren. Eine richtige Genussabfahrt und das bereits Anfang Dezember.

Sollten diese Verhältnisse erst der Anfang sein, bin ich ja mal gespannt was noch kommt. Nachdem wir dann das Material im Auto verstaut hatten ging es noch zum obligaten Kaffee.

Route: Alp Güglia P.2214 – Fuorcla Chamuotsch – Corn Chamuotsch –  Fuorcla Chamuotsch – Alp Güglia P.2214

Eckdaten Tour  
Distanz Aufstieg: 4.4km
Distanz Abfahrt: 4.2km
Höhenmeter Aufstieg: 800m
Höhenmeter Abfahrt: 800m
Dauer Aufstieg: 3h
Dauer Abstieg/Abfahrt: 40min
Pausen: 1h 5min
Schwierigkeit: WS-
Lawinengefahrenstufe: 1 Gering
Benötigte Karten: 268S Julierpass 1:50000 Blaue Skitourenkarte von Swisstopo
Bestiegene Gipfel: Corn Chamuotsch 3016m
Bewerte den Post!
[Total: 0 Durchschnitt: 0]

Leave a Comment