Wildspitz 1205m

In Berg- Alpintouren by StevenLeave a Comment

Nach dem Reinfall am letzten Sonntag auf der Skitour zum Piz d’Emmat Dadora, brauchte ich heute eine Versöhnungstour. Am Sonntag mussten wir aufgrund der schlechten Schneeverhältnisse abbrechen, weil der Aufstieg einfach zu lange gedauert hat. An mehreren Stellen mussten wir eine neue Spur anlegen. Längere Abschnitte sogar mit Pickel. Weshalb wir dann abgebrochen haben. Es braucht dringend mehr Schnee und endlich kältere Temperaturen.

Darum habe ich heute eine kurze Vormittagstour unternommen und zwar mit Wanderschuhen anstatt mit dem Splitboard. Für eine Halbtagestour eignet sich der Wildspitz immer gut. Vom Bahnhof Biberbrugg aus ging es über Chlimsen und die Tomislochhöchi hinauf auf den Wildspitz. Nach einer kurzen Pause bin ich dann über den Dreiländerstein und P. 1092 bis P.1008 abgestiegen. Von dort dann mit einem Gegenanstieg über P.1058 zurück über Chlimsen zum Bahnhof Biberbrugg.

Das Wetter war super, wie immer in der letzten Zeit und die ganze Route war trocken und schneefrei. Auch habe auf der ganzen Tour nirgends auch nur einen Flecken Schnee gesehen. Ein sehr spezieller Winter bisher.

Route: Biberbrugg – Fuseli – P.1055 – Wildspitz – Dreiländerstein – P.1058 – Fuseli – Biberbrugg

Eckdaten Tour  
Distanz Aufstieg: 3.7km
Distanz Abstieg: 4.8km
Höhenmeter Aufstieg: 510m
Höhenmeter Abstieg: 510m
Dauer Aufstieg: 1h 15min
Dauer Abstieg: 60min
Pausen: 25min
Schwierigkeit: T2
Benötigte Karten: 236T Lachen 1:50000 gelbe Wanderkarte von Swisstopo
Bestiegene Gipfel: Wildspitz 1205m
Bewerte den Post!
[Total: 0 Durchschnitt: 0]

Leave a Comment