Farenstöckli 1714m & Roggenstock 1776m

In Berg- Alpintouren by StevenLeave a Comment

Von Pilzen Faren und Roggen… ein kulinarischer Ausflug im Ybrig.

Auf der heutigen Tour stand nicht direkt das Touren im Vordergrund, sondern das Pilzen. Auf eine Empfehlung hin waren wir im Ybrig unterwegs und zwar rund um den Roggenstock. Gefunden haben wir diverse Pilze. Diese werden dann Morgen noch von der Pilzkontrolle begutachtet, dann wissen wir wie gross die Ausbeute war. Aufgrund der Nähe zum Farenstöckli und zum Roggenstock lies ich mir eine kurze Besteigung der Beiden nicht nehmen.

Nach der Bergfahrt mit der Sesselbahn zum Steinboden ging es über die Fuederegg zum Wasserreservoir. Von diesem dann weglos durch den Wald hinauf zur Südostschulter des Farenstöckli. Im Aufstieg haben wir dann mehrere Pilze gepflückt. Von der Schulter aus habe ich dann dem Farenstöckli einen Besuch abgestattet. Danach ging es weiter auf den Roggenstock. Auf diesem habe ich gleich noch das Gipfelbuch kontrolliert. Aktuell ist es erst zur Hälfte gefüllt somit braucht es noch kein neues. Es war aber schön zu sehen wie die Berggänger Freude haben am schönen Gipfelbuch.

Danach sind wir zum Jäntli abgestiegen und haben dort im Wald noch weiter nach Pilzen Ausschau gehalten. Auch dort gab es wieder viele zu finden. Doch irgendwann hatten wir dann genug und sind abgestiegen. Über Schwändi ging es hinunter nach Moos und von dort auf dem schönen Wanderweg an Gütsch vorbei ins Sagentobel. Nach einem Besuch bei der schönen Kapelle und bei der Wetterstation ging es zurück zur Talstation Laucheren.

Route: Steinboden – Fuederegg – Farenstöckli – Roggenstock – Moos – Sagentobel – Talstation Laucheren

Eckdaten Tour  
Distanz Aufstieg: 3.3km
Distanz Abstieg: 5.5km
Höhenmeter Aufstieg: 480m
Höhenmeter Abstieg: 880m
Dauer Aufstieg: 2h
Dauer Abstieg: 1h 30min
Pausen: 50min
Schwierigkeit: T5-  I
Benötigte Karten: 3312T Hoch-Ybrig 1:33333 Gelbe Wanderkarte von Swisstopo
Bestiegene Gipfel: Farenstöckli 1714m
Roggenstock 1776m
Bewerte den Post!
[Total: 1 Durchschnitt: 5]

Leave a Comment