Gämschspitz 1519m

In Berg- Alpintouren by StevenLeave a Comment

Nach der Tour am Mittwochnachmittag auf den Schülberg, stand heute etwas Leichtes und Gemütliches auf dem Programm. Ein Besuch auf dem Gämschspitz mit Abstecher zum Amselspitz war das Ziel. Denn ich konnte mich nicht erinnern, dass mir jemals auf der LK ein Gämschspitz aufgefallen wäre. Vor allem nicht bei dieser Schreibweise. Also ein guter Grund, um den Gämschspitz zu erkunden. Mit dem Auto ging es in Alptal wo wir bei der Einfahrt zur Neumatt an der Alpthalerstrasse parkierten.

An Schlänggen vorbei stiegen wir über Gämsch zu P.1322 auf. Der Aufstieg auf der breiten Alpstrasse war problemlos. Ab P.1322 führt ein lauschiger Pfad, in südlicher Richtung, hoch Richtung Grat. Auf diesem stiegen wir rund 300m hoch dann an der nächsten Abzweigung kurz weitere 50m wieder gegen Norden und von dort direkt weglos hoch in Richtung Gämschspitz. Der Direktaufstieg über die gerodete steile Nordwestseite bot uns dann doch noch etwas T4 Gelände. Zu unserem erstaunen trifft man oberhalb der Rodung auf einen grossartigen Aussichtspunkt mit einer Bartheke zum Sitzen. Was für ein wunderschöner Rastplatz. Wir tauften den Platz gleich Mythenblickbar und legten dort auch unsere Gipfelrast ein.

Nach der ausgiebigen Pause mit Kaffee stiegen wir noch hoch zum Gipfel. Dieser wäre zwar sicher schön, doch leider ist alles bewaldet, weshalb man keine Aussicht hat. Also gleich weiter in Richtung Amselspitz. Der Abschnitt über die Amselgschwänd ist landschaftlich etwas vom schönsten in der Region. Die Aussicht, die Weite und aktuell die schönen Farben. Wir geniessen die Aussicht zu den Gipfeln im Ybrig während der gemütlichen Wanderung zum Amselspitz. Auf dem Amselspitz dann kurz Gipfelbucheintrag sowie ein Wipfelschuss und von diesem wieder zurück auf die Amselgschwänd zur Hütte mit Feuerstelle. Dort legen wir nochmals eine längere Pause ein und geniessen das schöne Wetter. Welches viel besser ist als angekündigt.

Nach der Pause steigen wir wieder ins Alptal ab. Wir nehmen den Pfad, welcher von der Hütte direkt durch den Bennauer Wald hinunterführt. Eine richtige Perle und landschaftlich sehr schön. Über dutzende Serpentinen steigen wir durch den Jungwald ab und erreichen so die Chlösterliweid. Über welche wir ebenfalls noch abstiegen. Dies verhindert einen grösseren Umweg. Dem Bach entlang steigen wir direkt weglos zur Alp hinunter. An dieser wandern wir dann gemütlich dem Flussufer entlang zurück zum Auto.

Route: Neumatt – Gämsch – Gämschspitz – Amselspitz – Bennauer Wald – Chlösterliweid – Neumatt

Eckdaten Tour  
Distanz Aufstieg: 2.5km
Distanz Abstieg: 5.2km
Höhenmeter Aufstieg: 650m
Höhenmeter Abstieg: 650m
Dauer Aufstieg: 1h 45min
Dauer Abstieg: 1h 45min
Pausen: 1h 5min
Schwierigkeit: T4
Benötigte Karten: 3312T Hoch-Ybrig 1:33333 Gelbe Wanderkarte von Swisstopo
Bestiegene Gipfel: Gämschspitz 1519m
Amselspitz 1491m
Bewerte den Post!
[Total: 1 Durchschnitt: 4]

Leave a Comment