Chli Aubrig 1642m

In Berg- Alpintouren by StevenLeave a Comment

Wieder mal durch die Ostflanke auf den Chli Aubrig.

Dank einer etwas ausgedehnten Mittagspause konnte ich vor dem nächsten Wintereinbruch noch eine weitere Pendenz erledigen. Bei meinem Besuch Mitte September auf dem Gross Aubrig, wollte ich ja eigentlich noch den Ostaufstieg auf den Chli Aubrig anhängen. Doch aufgrund der rasch aufziehenden Front lag das nicht mehr drin. Somit erledigte ich dies heute rasch über Mittag.

Zuerst ging es von der Sattelegg über Langriet nach Unter Alten. Wie meistens beim Langriet glich der Wanderweg eher einem Open Air Gelände nach Regen. Etwas kreatives Ausweichen war nötig um nicht total verschlammte Bergschuhe zu bekommen. Bei Unter Alten bog ich vom Wanderweg ab und traversierte durch die Flanke zur Ostflanke des Chli Aubrig. Diese kann man bei einem Durchschlupf der Älpler erreichen. Etwas östlich von Ahornen wo der Weidezaun endet. Hat man die Ostflanke erreicht geht es durch diese mit zunehmender Steilheit hoch bis zur Felswand. Wo ein einzelner markanter Baum steht. Welchen man sehr gut als Orientierungspunkt nutzen kann. Von diesem nun auf Wildspuren nach links und über ein paar Tritte auf eine kleine Schulter hoch. Nun direkt weiter steil hoch zu den Felsen und an diesen traversierend hinüber in die Grassrinne welche zum nordöstlichen Vorgipfel hinauf zieht. In dieser steige ich steil aber unschwierig hoch zum nordöstlichen Vorgipfel welcher als P.1635 kotiert ist. Von diesem dem Grat entlang über ein paar Felsen zum höchsten Punkt des Chli Aubrig.

Nach einer kurzen Verpflegungspause nehme ich den Abstieg in Angriff. Der Südwestkante entlang steige ich auf dem alten Wanderweg ab, bis man wieder auf den offiziellen Wanderweg trifft. Auf diesem geht es dann ziemlich zügig über Egg zurück zur Sattelegg.

Der Aufstieg auf den Chli Aubrig über die Ostflanke dürfte sicher einer der unterhaltsamsten sein und bietet doch noch etwas Herausforderung im Vergleich zu den anderen Routen. Nässe und Schnee drücken diese Route aber sehr rasch in den T5 Bereich. Ein Pickel leistet in der steilen Grasflanke gute Dienste und noch mehr bei Nässe und Schnee.

Route: Sattelegg – Unter Alten – Osthang – Chli Aubrig – P.1451 – Sattelegg

Eckdaten Tour  
Distanz Aufstieg: 4.1km
Distanz Abstieg: 3.4km
Höhenmeter Aufstieg: 540m
Höhenmeter Abstieg: 540m
Dauer Aufstieg: 1h 45min
Dauer Abstieg: 40min
Pausen: 40min
Schwierigkeit: T4+
Benötigte Karten: 3312T Hoch-Ybrig 1:33000 Gelbe Wanderkarte von Swisstopo
Bestiegene Gipfel: Chli Aubrig 1642m
Bewerte den Post!
[Total: 0 Durchschnitt: 0]

Leave a Comment