Wildspitz 1205m

In Schneeschuhtouren by StevenLeave a Comment

Heute war Einstimmung angesagt für unser Tourenweekend bei einem Besuch auf unserem Hausberg dem Wildspitz. Und um auch in der neuen Saison keine Veränderungen zu produzieren war das Wetter wie immer schlecht. Aber das gehört bei unserer Hausbergtour einfach zum Programm. Ohne Schneefall habe ich es im Winter noch selten auf den Wildspitz geschafft. Dazu kamen aber noch die -11° auf dem Gipfel. Nicht mehr unbedingt das richtige Wetter sowie Temperatur für einen ausgedehnten Gipfelzvieri. Deshalb haben wir den Gipfelaufenthalt auf das nötigste reduziert und darauf geachtet, dass wir die Handschuhe nicht abziehen mussten. Ebenfalls galt heute: Infolge Kälte Wipfelschuss abgesagt. Bei solchen Temperaturen will mein Objektiv nicht mehr ausfahren 😉 Aber das kann ich gut nachvollziehen. Bei -11° fehlt mir auch jedes Bedürfnis die Jacke auszuziehen. Doch macht nichts. Wir haben ja schon so viele Gipfelbilder vom Wildspitz. Da braucht es eigentlich auch keine mehr.

Für den Aufstieg haben wir heute wieder einmal die Route über Chlimsen und den ehemaligen Sendeturm von Swisscom gewählt. Für den Abstieg ging es wie bereits letzte Saison beim Dreiländerstein Richtung Rossberg hinunter nur dieses Mal nicht auf dem Weg sondern durch den Wald im tiefen Powder.

Fazit: Wie immer war die Hausbergtour witzig wenn auch nicht mehr wirklich spannend. Dank dem vielen Neuschnee war das gehen mit Schneeschuhen einfach der Hammer. In 4 Tagen 30cm Neuschnee und das auf 1200m! Doch eher selten.

Route: Biberbrugg – Chlimsen – Chrüz – Wildspitz – Gschwänd – Schindellegi

Eckdaten Tour
Länge der Tour: 8.5km
Aufstieg Höhenmeter: 450m
Dauer mit Pausen: 2h 30min
Dauer ohne Pausen: 2h 15min
Benötigte Karten: 236S Lachen 1:50000 Blaue Skitourenkarte von Swisstopo
Bestiegene Gipfel: Wildspitz 1205m

Leave a Comment