Schiberg 2043m

In Schneeschuhtouren by StevenLeave a Comment

Ich habe festgestellt, dass der CEO meines Arbeitgebers vor der Arbeit am Morgen Sport treibt. Also weshalb das nicht auch so machen. Deshalb um 05:00 abfahren Richtung Wägital und “kurz” den Schiberg besteigen vor der Arbeit. Na ja so leicht wie es klingt war es dann doch nicht. Die ersten 500 Höhenmeter war zu Fuss gehen angesagt und die Schneeschuhe tragen. Aber lohnt sich früh los zu gehen. Dann ist der Schnee noch hart genug. Der Weg führt vom Pt. 932m am Wägitalersee (Wegweiser) hinauf Richtung Aberli. Von dort im Zick-Zack die Weide hinauf Richtung Hohfläschhütte und weiter bis zum Wegweiser an der Abzweigung. Von dort zuerst etwa 300m dem Bärenpfad entlang bis zum Fuss des Grats. Dann auf dem Grat hinauf, teilweise auch kraxelnd. Dafür zügig und mit guter Aussicht. Bei Pt. 1799m wieder in die Fanenhöli einbiegen und mit den Schneeschuhen bis zum Ende der Rinne aufsteigen. Dort umsatteln und noch auf den Gipfel aufsteigen. Eine schöne Tour aber bei diesen Verhältnissen sehr Kräfte zehrend. Der Schiberg bittet eine tolle Aussicht zum Dreigestirn Zindlenspitz, Rossalpelispitz und Brünnelistock. Der Abstieg folgt durch die ganze Fanenhöli mit den Schneeschuhen bis zur Hohfläschhütte und dann weiter bis zum Wegweiser oberhalb Aberli. Von dort nehme ich die Forststrasse über Aberliboden hinunter an den Wägitalersee.

Und nun nach Hause duschen, umziehen und zur Arbeit fahren.

Route: Wägitalersee Pt. 932m – Hohfläschenhütte – Fanenhöli – Schiberg – Fanenhöli – Aberliboden – Wägitalersee Pt. 924m

Eckdaten Tour
Länge der Tour: 8.8km
Aufstieg Höhenmeter: 1107m
Dauer mit Pausen: 5h 30min
Dauer ohne Pausen: 5h
Benötigte Karten: 236S Lachen 1:50000 Blaue Skitourenkarte von Swisstopo
Bestiegene Gipfel: Schiberg 2043 m

Leave a Comment