Roggenstock 1776m

In Skitouren by StevenLeave a Comment

Wie auch schon mal diesen Winter war der Twäriberg mein Ziel. Doch auch heute wurde nichts daraus. Wieder war das Gebiet zwischen Twäriberg und Forstberg wolkenverhangen. Das scheint eine Konstante zu sein in dieser Saison. In Weglosen entscheide ich mich daher gleich wieder zu wenden und fuhr auf die andere Seite nach Oberiberg.

Somit statte ich heute noch einmal dem Roggenstock einen Besuch ab. Was im Nachhinein der genau der richtige Entscheid war. Die Verhältnisse am Roggenstock waren heute nach den Schneefällen dieser Woche extrem gut. Es scheint sogar etwas mehr Schnee gegeben zu haben als prognostiziert. Dementsprechend war der Aufstieg so richtig zum Geniessen. Alles war sehr gut eingeschneit. Auch das Wässerli war noch immer gut zu begehen trotz der bereits vielen Abfahrtsspuren.

Am Gipfel hatte es dann doch noch einzelne Restwolken der nächtlichen Front. Da es auf dem Gipfel wirklich eisig kalt war, machte ich nur kurz Pause und stieg bald wieder ab. Danach konnte ich die Abfahrt in dem tollen Neuschnee geniessen. Heute fuhr ich über das Jäntli und den Steilhang bei der Alphütte ab. Welcher absolut genial war zum Fahren. Heute waren einfach super Verhältnisse. Das gibt es am Roggenstock also wirklich auch nicht alle Tage.

Route: Oberiberg Kirche – Grossweid – Jäntli – Roggenstock – Jäntli – Oberiberg Kirche

Eckdaten Tour  
Distanz Aufstieg: 3.3km
Distanz Abfahrt: 2.9km
Höhenmeter Aufstieg: 660m
Höhenmeter Abfahrt: 660m
Dauer Aufstieg: 1h 35min
Dauer Abfahrt: 20min
Pausen: 45min
Schwierigkeit: WS+
Lawinengefahrenstufe: 2 Mässig
Benötigte Karten: 236S Lachen 1:50000 Blaue Skitourenkarte von Swisstopo
Bestiegene Gipfel: Roggenstock 1776m
Bewerte den Post!
[Total: 0 Durchschnitt: 0]

Leave a Comment