Wildspitz 1580m

In Berg- Alpintouren by StevenLeave a Comment

Bereits gestern im Radio Lawinenbulletin wurde darauf hingewiesen, dass heute ein schlechter Skitourentag werden sollte. Weshalb wir uns schlussendlich dafür entschieden das Sportgerät zu wechseln und die Bergschuhe aus dem Schrank zu holen. Die Wetterprognose für heute war dann leider auch nicht gerade hilfreich. Am Ende des Tages hatten wir genau auf dem Chaiserstock kurz 15min. Ansonsten war es immer bewölkt.

Wir parkierten bei P.1024 im Schornerrain. Von dort ging es auf der Strasse bis zum Einstieg in die Direktroute. Heute wählten wir den nördlicheren Einstieg, welcher auf ca. 1100m liegt. Dieser führt direkt der Kante entlang hoch. Im oberen Teil muss man drei Felsriegel übersteigen wobei der mittlere die Schlüsselstelle darstellt. Aber bei trockenen Verhältnissen gut zu Begehen ist. Dieser Abschnitt ist kurz T4. Oben tritt man aus dem Wald und erreicht in wenigen Minuten das Gipfelkreuz des Chaiserstock. Nach einer kurzen Pause ging es weiter hinunter zur Halsegg und auf der anderen Seite auf dem Leiterliweg wieder hinauf auf den Grat. Auf dem Leiterweg und der Leiterenflue liegt aktuell noch viel Schnee. Die Leiter selbst war praktisch der einzig schneefreie Abschnitt. Auf dem höchsten Punkt der Leiterenflue legten wir die nächste Pause ein und genossen die Ruhe.

Nach der Pause stapften wir über die geschlossene Schneedecke hinauf auf die Langmatt. Was dann doch etwas zäh war. Zum Glück hatten wir ab der Langmatt eine bessere Spur oder teilweise sogar wieder schneefreie Abschnitte. Nach dem Wipfelschuss auf dem Wildspitz gönnten wir uns im Restaurant einen feinen Kaffee und eine Nussstange. Im Anschluss an unsere Gipfelrast im Restaurant machten wir uns an den Rückweg. Dieser führte uns über die Langmatt wieder hinunter zur Halsegg. Vor der Halsegg stiegen wir dann aber weglos hinunter nach Güügi und querten ab dort weglos, in etwa die Höhe haltend, hinüber nach Alt Stafel. Ab dort ging es dann auf der Waldstrasse wieder zurück zu P.1024 beim Schornerrain und somit zu unserem Ausgangspunkt.

Fazit
Auch wenn das Wetter den ganzen Tag bewölkt war, konnten wir die Tour trotzdem geniessen. Wir haben fast niemanden angetroffen und die Wegabschnitte auf der Südseite der Langmatt waren erstaunlicherweise trocken. Der Direktaufstieg durch den Chaiserstockwald der Kante entlang sit sicher eine der unterhaltsameren Routen am Chaiserstock. Vor allem wenn man so wie wir im Anschluss noch die Leiterenflue und den Wildspitz anhängt. Aktuell hat es noch einiges an Schnee. Dies dürfte sich mit dem warmen Frühlingswetter nächste Woche aber bereits etwas ändern.

Route: Schornerrain P.1024 – Chaiserstockwald – Chaiserstock – Halsegg – Türlistock- Leiterenflue – Wildspitz – Halsegg – Alt Stafel – Schornerrain P.1024

Eckdaten Tour  
Distanz Aufstieg: 5.3km
Distanz Abstieg: 5.2km
Höhenmeter Aufstieg: 830m
Höhenmeter Abstieg: 830m
Dauer Aufstieg: 2h 35min
Dauer Abstieg: 1h 15min
Pausen: 1h 20min
Schwierigkeit: T4
Benötigte Karten: 3311T Pilatus – Rigi 1:33333 Gelbe Wanderkarte von Swisstopo
Bestiegene Gipfel: Chaiserstock 1426m
Türlistock 1501m
Leiterenflue 1533m
Wildspitz 1580m

xxx

Bewerte den Post!
[Total: 0 Durchschnitt: 0]

Leave a Comment