Crap da Radons 2370m

In Skitouren by StevenLeave a Comment

White out im Oberhalbstein

Die heutige Tour war seit langem wieder mal ein völliger Reinfall. Ich bewegte mich irgendwo zwischen bewölkt, grau in grau und einem White out. Wirklich eine Tour zum vergessen. Die Wetterprognose machte eine Planung für heute aber auch schwierig. Nach dem es in Sur bei meiner Ankunft schneite entschied ich mich weiter zu fahren und es bei Stalveder mit dem Crap da Radons zu versuchen. Tja… auch ich erwische halt mal Sauwetter.

Bei Start in Stalveder war es dicht bewölkt und eine tiefe Wolkendecke hing über dem Tal. Zum Diesem Zeitpunkt dachte ich bereits scheiss Wetter. In der Annahme, dass es oben sicher besser würde und ich dann über dem Nebelmeer die Sonne geniessen könnte. Hätte ich gewusst, was nachher kommt hätte ich mich bestimmt nicht über das Wetter beschwert. Im Nachhinein war der Aufstieg von Stalveder bis etwa auf 2100m hinauf eigentlich noch direkt gut. Danach folgte eine Stockdichte Suppe mit einer Sicht von max. 5-10m. Ich hatte für die 680HM und die 3.2km geschlagene drei Stunden. Mit der Karte einem Kompass und dem SwissMap App auf dem iPhone navigierte ich im Blindflug hinauf zum Gipfel. Zum Glück gesellten sich kurz vor dem Gipfel noch andere Tourengänger dazu.

Auf dem Gipfel dann null Sicht. Ein White out von feinsten. Deshalb auch keine Gipfelrast sondern kurz die Lage diskutieren und die aktuelle Position abgleichen sowie die Abfahrtsrichtung bestimmen. Wir beschlossen die Abfahrt gemeinsam zu bewältigen. Was in Anbetracht der miserablen Sicht sicher ein sinnvoller Entscheid war. Entlang unserer Aufstiegsspur ging es Abschnitt für Abschnitt hinunter in Richtung Stalveder. Etwa ab 2000m wurde die Sicht dann wieder besser und man konnte auch wiedersehen wo man hinfuhr. Die Abfahrt an sich wäre eigentlich gar nicht so schlecht gewesen. 10-15cm Neuschnee auf einem leichten Deckel. Mit dem Splitboard gut zu fahren. Die Letzen 200Hm hinunter bis Stalveder waren sogar richtig toll zum Fahren. Nach diesen Verhältnissen ging es dann, als Entschädigung zum Kaffee im Restaurant Marmorerasee.

Danke noch an die anderen Tourengänger für die gemeinsame Abfahrt.

Route: Stalveder – Crap da Radons – Stalveder

Eckdaten Tour  
Distanz Aufstieg: 3.2km
Distanz Abfahrt: 2.8km
Höhenmeter Aufstieg: 680m
Höhenmeter Abfahrt: 680m
Dauer Aufstieg: 2h 45min
Dauer Abfahrt: 30min
Pausen: 55min
Schwierigkeit: WS-
Lawinengefahrenstufe: 2 Mässig
Benötigte Karten: 268S Julierpass 1:50000 Blaue Skitourenkarte von Swisstopo
Bestiegene Gipfel: Crap da Radons 2370m

Leave a Comment