Piz Tiarms 2918m

In Skitouren by StevenLeave a Comment

Endlich wieder einmal auf dem Piz Tiarms.

Die heutige Tour war ein weiteres Highlight in dieser, eh schon super coolen, Saison!! Der Piz Tiarms ist und bleibt eine meiner absoluten Lieblingsskitouren. Einfach ein Hammer Berg mit einem knackigen und spannenden Fussaufstieg über den Grat.

Um 05:45 ging auf vom Oberalppass los. Aktuell muss man beim ersten Steilhang einen Nassschneerutsch links umgehen. Nach diesem Hang dann weiter zur zweiten kurzen Steilstufe unterhalb P.2264. Welche bei den heutigen Verhältnissen sehr angenehm zu begehen war. Denn bis etwa 2400m war der Schnee ziemlich feucht und oberflächlich nicht gefroren. Nun gemütlich weiter hinauf zur Fellilücke wo wir eine erste grössere Pause einlegten. Nach der Pause dann auf den Brettern bis an die Felsgruppe weiter oben und danach zu Fuss weiter. Denn der untere Teil des Rückens von der Fellilücke hinauf zur NE-Flanke des Piz Tiarms ist bereits aper. Zum Glück hat es hier auch einen Sommerweg und gute Felsen. Im Anschluss weiter hinauf in die NW-Flanke hinein bis zu einem schönen grossen flachen Stein wo wir das Skidepot einrichteten.

Nun zu Fuss in direkter Falllinie die Flanke hoch bis wir unter dem Grat auf die Fussspur trafen, welche von der Wyssenlücke herkommt. Der direkte Aufstieg in der Flanke ist zwar kurz wird aber gegen oben hin immer steiler und zieht bis zu 45° Steilheit an. Die Flanke lässt sich aktuell sehr gut begehen. Es gibt guten Trittschnee und praktisch alle Felsen sind eingeschneit. Am Fuss des Grats queren wir dann in der bestehenden Spur zur schwächsten Stelle im Grat über welche man diesen ersteigt. Jetzt wird es nochmals etwas steiler. Kurz bis zu 50°. Auf dem Grat wird man dafür mit einer traumhaften Aussicht belohnt. Auf dem Grat machten wir ein Rucksackdepot und Wipfelschuss und statteten noch kurz dem höchsten Punkt einen Besuch ab. Der weitere Fussaufstieg wir dann nochmals etwas steiler und bietet tolle Unterhaltung in alpinem Gelände. Ein Super Berg mit tollem Grat!

Danach zügig wieder hinunter zum Skidepot und Abfahrt zum Oberalppass. Bei welchem wir um 12:30 eintrafen. Bedingt durch die späte Abfahrt hatten wir im oberen Teil sehr gute Verhältnisse mit schönem Sulz. Unten dann dafür wirklich nasser klebriger Sulz. Die Oberschenkel Muskulatur war gefordert auf den letzten Abfahrtsmetern. Wie sich heraus stellte auch am nächsten Tag. 😉

Route: Oberalppass – Fellilücke – Piz Tiarms – Fellilücke – Oberalppass

Eckdaten Tour  
Distanz Aufstieg: 3.3km
Distanz Abfahrt: 2.9km
Höhenmeter Aufstieg: 890m
Höhenmeter Abfahrt: 890m
Dauer Aufstieg: 4h 10min
Dauer Abstieg/Abfahrt: 40min
Pausen: 1h 35min
Schwierigkeit: ZS
Lawinengefahrenstufe: 1 Gering (Trocken)  2 mässig (Nass)
Benötigte Karten: 256S Disentis/Mustér 1:50000 Blaue Skitourenkarte von Swisstopo
Bestiegene Gipfel: Piz Tiarms 2918m

Leave a Comment