Mattstock 1934m

In Berg- Alpintouren by StevenLeave a Comment

Nach dieser etwas fordernden 6 Tage Arbeitswoche musste heute eine Entspannungstour her. Waren doch am Freitag und Samstag noch Informatiktage im Grossraum Zürich an welchen wir als Premium Partner ebenfalls beteiligt waren. Als Entspannungstour ist der Mattstock genau das richtige. Mit Sesselbahn Unterstützung sind es rund 660 Höhenmeter Aufstieg und die Aussicht ist und bleibt einfach super. Eine perfekte Aussichtskanzel. Grundsätzlich war es immer sonnig bis freundlich. Aber so um die Mittagszeit zogen dichtere Schleierwolken durch.

Nach der Bergfahrt mit der Entschleunigungssesselbahn Amden-Niederschlag starteten wir zu unserem kurzen Gipfelsturm. Wallau war rasch erreicht, danach ging es weiter über P.1506 „Buech“ hinauf Richtung Mattstock. Dieser kleine Umweg finde ich toll, da man so noch etwas länger im Wald aufsteigen kann. Anschliessend dann leider etwas langweilig aber angenehm durch die vielen Lawinenverbauungen durch hinauf zum Gipfel. Bei der ehemaligen Alphütte haben wir dann eine längere Mittagsrast eingelegt. Da bereits zu sehen war, dass es auf dem Gipfel voll sein wird.

Nach der ausgiebigen Rast nahmen wir noch den kurzen steileren Schlussaufstieg zum Gipfel in Angriff. Kurz unterhalb des Gipfels war dann etwas warten angesagt, weil eine Person im Abstieg etwas Mühe hatte. Das zeigt schön, dass der Mattstock zurecht mit T3 bewertet ist. Auch wenn es nur den letzten Abschnitt betrifft. Wieder einmal zur Erinnerung T3 heisst gemäss SAC Schwierigkeitsskala „Anspruchsvolles Bergwanderen“ mit folgenden Hinweisen „Weg am Boden nicht unbedingt durchgehend sichtbar. Ausgesetzte Stellen können mit Seilen oder Ketten gesichert sein. Eventuell braucht man die Hände fürs Gleichgewicht Zum Teil exponierte Stellen mit Absturzgefahr, Geröllflächen, weglose Schrofen.“ Also definitiv keine Spazierwege.

Auf dem Gipfel haben wir noch kurz etwas andere Projekte in der Umgebung ausgespäht und sind dann gleich wieder abgestiegen. Kurz vor der gesicherten Stelle habe ich dann ein weiteres Mal versucht auf dem Mattstock ein Kugelpanorama zu erstellen und heute hatte ich endlich Glück. Der Standort war perfekt und es gab keine Verzerrungen. Sogar der Halo-Effekt um die Sonne ist zu sehen. 🙂

Danach ging es zügig über Wallau und Niederschlag abwärts zur Holzhütte wo wir eine weitere ausgiebige Pause einlegten. Die sehr feine Spargelsuppe konnte ich auf der Terrasse bereits wieder bei blauem Himmel und Sonnenschein geniessen. Die Holzhütte ist immer eine Einkehr Wert. Die tolle Lage, das sehr feine Essen und die freundliche Bedienung sind einfach immer wieder toll. Nach einer guten Stunde machten wir uns dann an den Abstieg. Auf gemütlichen Wanderwegen stiegen wir dann nach Amden ab und machten uns an den Rückweg.

Route: Niederschlag – Walau – Mattstock – Walau – Niederschlag – Holzhütte – Amden

Eckdaten Tour  
Distanz Aufstieg: 3.7km
Distanz Abstieg: 6.3km
Höhenmeter Aufstieg: 660m
Höhenmeter Abstieg: 1040m
Dauer Aufstieg: 1h 20min
Dauer Abstieg: 1h 45min
Pausen: 2h 20min
Schwierigkeit: T3
Benötigte Karten: 237T Walenstadt 1:50000 Gelbe Wanderkarte von Swisstopo
Bestiegene Gipfel: Mattstock 1934m

Leave a Comment