Stockberg 1782m

In Skitouren by StevenLeave a Comment

Das Wetter und die Verhältnisse waren auch heute wieder eine Herausforderung für die Tourenplanung, wie bereits schon den ganzen Winter. Hinzu kam noch die Tatsache, dass wir nicht zu weit fahren wollten. Wir entschieden uns daher für den Stockberg im Toggenburg. Mit dem Mobility ging es hoch bis Steinweid auf 1000m. Weiter unten wäre es kritisch geworden mit der Schneedecke, welche aber auch auf dieser Höhe nicht gerade üppig war.

Von Beginn an gab es eine geschlossene Schneedecke, welche aber durchgehend feucht war und teilweise bereits pappig. Für den Aufstieg, war dies aber von Vorteil, vor allem in den steileren Passagen. Über die Alp Oberstofel ging es hoch zum Josenhüttli, wo wir dann von der Flanke auf den Südwestrücken wechselten. Auf diesem dann auf einer guten Spur weiter hoch zur Stockneregg. Dort genehmigen wir uns eine ausgiebige Pause. Das Wetter war eindeutig schlechter als prognostiziert. Von Sonne keine Spur, Die Farbgestaltung schwankte zwischen Grau in Weiss. Nach rund einer Stunde machten wir uns wieder auf den Weg. Der weitere Aufstieg leicht rechts neben dem Südwestrücken ging viel einfacher als es von unten den Anschein machte. Der Schnee war so weich, dass man super spuren konnte. Der Rücken selber ist völlig aper. Während des Schlussaufstiegs zeigte sich dann doch noch die Sonne und es wurde freundlicher. Auf dem Gipfel blies zuerst noch ein starker Westwind dieser lies dann aber erfreulicherweise nach und wir konnten eine angenehme Gipfelrast geniessen.

Aufgrund der Schneeverhältnisse entschieden wir uns für die Abfahrt durch die Waldschneise Richtung Risipass. Was relativ gut ging dank der Steilheit. Die weitere Abfahrt über das Geisshüttli und Oberstofel zurück nach Steinweid, war ein Krampf. Extremer Bremsschnee und schwierige Verhältnisse. Aber mit etwas Krafteinsatz ging es dann. Der Schnee war an den bereits befahrenen Stellen viel besser zu fahren als an den Unbefahrenen.

Alles in allem doch noch eine tolle Tour, wenn auch bei mühsamen Schneeverhältnissen. Aber in Anbetracht des aktuellen Winters immer noch gut. Man gibt sich ja fang mit wenig zu frieden. Denn an anderen Orten sind die Verhältnisse noch viel übler.

Route: Steinweid – Stockneregg – Stockberg – Risipass – Steinweid

Eckdaten Tour  
Distanz Aufstieg: 3.0km
Distanz Abfahrt: 3.7km
Höhenmeter Aufstieg: 780m
Höhenmeter Abfahrt: 780m
Dauer Aufstieg: 2h
Dauer Abfahrt: 50min
Pausen: 2h 20min
Schwierigkeit: WS
Lawinengefahrenstufe: 3 Erheblich
Benötigte Karten: 227S Appenzell 1:50000 Blaue Skitourenkarte von Swisstopo
Bestiegene Gipfel: Stockberg 1782m
Bewerte den Post!
[Total: 0 Durchschnitt: 0]

Leave a Comment